Immer mehr Deutsche leiden an Depressionen

Depression ist eine Krankheit, die lange Zeit nicht ernst genommen wurde. Mittlerweile rückt sie aber in den Fokus, da immer mehr Deutsche an psychischen Problemen und Depressionen leiden. Nicht nur Erwachsene, sondern schon Kinder können erkranken. Charakteristische Symptome sind, dass die Betroffenen keine Lebensfreude mehr empfinden, traurig und melancholisch sind, viel grübeln und sich von Freunden sowie Familie abwenden. Das Gefährliche an Depressionen ist, dass die Qual so weit gehen kann, dass die Erkrankten Selbstmord begehen. Oft sind sie außerdem nicht in der Lage, ihre Situation richtig einzuschätzen und wenden sich daher nicht an einen Arzt. Dabei ist es gut möglich, eine Depression zu behandeln. Mit Hilfe von Antidepressiva lassen Traurigkeit und fehlender Lebensmut innerhalb von wenigen Wochen nach und ein geregeltes Leben ist wieder möglich. Es gibt verschiedene Medikamente, sodass bei eventuellen Unverträglichkeiten ein Wechsel stattfinden kann. Um in der Zukunft nicht wieder ein tiefes Loch zu fallen und sich abzukapseln, ist es außerdem empfehlenswert, eine Psychotherapie zu machen. Der Psychotherapeut geht hier der Krankheit auf den Grund und versucht, die Ursache zu finden.

woman 1148923_960_720 1

(Visited 35 times, 1 visits today)